News

07.09.2016

Aktionstag gegen Analphabetismus

Partnerschaft zwischen SIE und My Book Buddy

Cooperation Announced on the 50th Anniversary of International Literacy Day Soroptimist International of Europe partners with My Book Buddy to Combat Illiteracy Geneva, 7 September 2016 – Soroptimist International of Europe (SIE), the largest Federation of the worldwide organization of women in management and professions, will partner with the Dutch organization, My Book Buddy (MBB), to provide disadvantaged women and girls with greater access to books in a joint effort to combat illiteracy. ‘We are pleased to announce this partnership on the 50th anniversary of International Literacy Day,’ says SIE President Maria Elisabetta de Franciscis.

SIE unterstützt junge Menschen beim Lesenlernen .... © MBB
SIE unterstützt junge Menschen beim Lesenlernen .... © MBB

Wir bitten alle Clubs der Österreichischen Union, die das Föderationsprojekt unterstützen wollen und können, eine Ansprechperson im Club an das Programm Team der Union zu nennen. An diese CS werden zukünftig alle Informationen weitergegeben.

Nennt uns Schulen oder Flüchtlingslager, bei denen ihr Bedarf seht für ein Book Case

Als Aktivitätswoche ist die 2. Novemberwoche geplant. Wenn es uns gemeinsam gelingt, in dieser Woche europaweit Fundraising Activities zu starten, um für das Projekt Gelder zu sammeln, dann werden wir das auch medial gut verwerten können. Die Idee ist es, bereits Kinder darauf aufmerksam zumachen, dass Bücher keine Selbstverständlichkeit sind und schon gar nicht, Bücher auch zuhause zu haben. 

Die Verantwortlichen, die von den Clubs für das Föderationsprojekt genannt werden,  werden über alle Schritte im Projekt laufend informiert. Habt Ihr Fragen, dann schreibt uns – wir beantworten eure Mails umgehend!


Der Link zur Aktion: www.mybookbuddy.nl

mehr...
SIE_MBB_02a.jpgpage-2_img06.jpg

11.08.2016

Sozialpreis der Bank Austria: Voten für PROSA

So funktioniert es

Soroptimisten unterstützen Sozialprojekt, das jetzt Chancen auf eine Auszeichnung hat

Sozialpreis - gestiftet von Bank Austria  - © Fotopool
Sozialpreis - gestiftet von Bank Austria - © Fotopool

In diesem Jahr schüttet die Bank Austria insgesamt 85.000 Euro an gemeinnützige Sozialprojekte in allen Bundesländern aus. In diesem Jahr neu ist ein Spezialpreis für das Innovativste Projekt.

Seit der Gründung des Vereins Vielmehr für Alle! - Verein für Bildung, Wohnen und Teilhabe unterstützen die Soroptimistinnen dessen Projekt PROSA - die Schulbildung für alle, auch für geflüchtete Jugendliche. Nach der Ausbildung in den PROSA-Schulen (siehe Bericht unten)  soll den jungen Frauen und Männern im Rahmen des Projekts work:in der Einstieg in ein Berufsleben erleichtert werden.

work:in ist heuer als Kandidat für den Sozialpreis der Bank Austria in Wien nominiert - und PROSA würde sich über viele, viele Votes für work:in freuen.

Dazu bitte
1.) die Webseite http://sozialpreis.bankaustria.at/sozialpreis/vote-wien.html aufrufen
2.) dem Link zum Voting für das Projekt work:in folgen
3.) eMail-Adresse  und Kontrollfeld eintragen
4.)  die Response-Mail der Bank Austria bestätigen


Vielleicht schaffen  im kommenden Jahr ja andere soroptimistische Projekte den Sprung in die Auswahlliste .....

mehr...

21.07.2016

SIE 2016 Photo Competition: Auszeichnung nach Österreich

Through the Eyes of Soroptimists

Grazerin wird Zweite in der Kategorie "Promoting empowerment of women and girls"

Ausgezeichnetes Foto © Christine Kipper
Ausgezeichnetes Foto © Christine Kipper

Die Namen der Gewinnerinnen wurden beim Governors’ Meeting in Sofia bekannt gegeben. Details und die weiteren Siegerfotos sind hier zu finden:


Bei der dritten SIE Photo Competition mit dem Titel Through the Eyes of Soroptimists  wurden Bilder aus aller Frauen Länder eingereicht. Eines der ausgezeichneten Bilder in der Kategorie "Promoting empowerment of women and girls" ging an  CS Christine Kipper vom SI Graz. Ihr Foto tragt den Titel Give me your Hand. 

http://www.soroptimisteurope.org/activities/news/sie-2016-photo-competition-winners

mehr...

13.07.2016

Erfolgsbericht von PROSA

„PROSA – Projekt Schule für Alle!“ soll Jugendliche zum Pflichtschul-Abschluss führen und ihnen echte Perspektiven bieten. Dazu werden bereits seit 2012 Pflichtschul-Abschlusskurse und Buddyprogramme organisiert, sozialpädagogische Betreuung angeboten und Dokumentationsarbeit geleistet.

17 neue Schulabschlüsse
17 neue Schulabschlüsse

Das Sommersemester 2016 endete für weitere 17 junge Menschen mit dem Pflichtschul-Abschluss und einem großen Sommerfest.

Infos und Bilder dazu sind hier zu finden: https://www.facebook.com/ProsaProjektSchuleFurAlle/?fref=ts
Als besonderer Erfolg erwies sich der wöchentliche Frauenraum, in dem sich die PROSA-Schülerinnen regelmäßig mit Sozialarbeiterinnen trafen, diskutierten und Papiere zu aktuellen Themen ausarbeiteten. In diesem Empowerment-Projekt wurde vor allem das Selbstbewusstsein der jungen Frauen gestärkt, Gemeinschaft erlebt und Freundschaft geschlossen.

Aufgrund dieser Erfahrungen haben sich nun viel mehr Frauen zu unseren PROSA-Klassen angemeldet. Dank der großzügigen Unterstützung von SI und anderen Organisationen können im kommenden Schuljahr Klassen mit bis zu 70 Prozent weiblichen Schülern eröffnet werden.
Weitere Informationen zu PROSA und verwandte Projekte sind hier zu finden: http://www.vielmehr.at

mehr...
prosa2.jpg

19.06.2016

Jährliches Treffen der Region Ost

Stelldichein im Mode-Atelier

Auch heuer gab es wieder ein vergnügliches Treffen „meiner“ Clubs der östlichen Region. War im vergangen Jahr Natur und Kultur im Waldviertel das Thema, so war es heuer die Modewelt von Lena Hoschek.

Treffen im Atelier Hoschek
Treffen im Atelier Hoschek

Was sich im ersten Moment als Kontrastprogramm anhört, hat aber doch einiges gemeinsam, denn auch die Mode dieses Hauses hat viel mit Natur und Tradition zu tun. Unterstützt von meinen Clubschwestern Ulrike Pinter und Maria Efler und dem unermüdlich tätigen, hilfsbereiten Team von Lena Hoschek, konnten die Damen in wunderbaren Modellen schwelgen, gustieren, anprobieren, essen, trinken, plaudern und vor allem Spaß haben.
 
Versüßt wurde uns der Nachmittag von der Melker Clubschwester Barbara Braun, damit auch die nötigen Kurven für diese weibliche Kleidung vorhanden waren.
Den Sorores machte das „Model spielen“ sichtlich Spaß und auch die „Jury“ hielt sich mit fachkundigen Kommentaren nicht zurück. Und so wurde mach schönes, gut passendes Kleidungsstück erstanden.
 
Etwa 50 „beste Schwestern“ haben z. T. auch weitere Anreisen nicht gescheut, um bei diesem Nachmittag, der nur für sie organisiert wurde, dabei zu sein. Es waren nahezu alle Clubs vertreten.

Das ganze Jahr über setzen sich die Sorores für die soroptimistische Idee und ihre Mitmenschen ein – diesmal wartete keine Arbeit, keine Verpflichtungen, sondern in vertraute Runde unterhaltsame Stunden zu verbringen war das Motto.
 
Es war mir ein Bedürfnis „meinen“ Clubs in jedem Jahr eine kleine „Auszeit“ zu bieten und ich habe mich gefreut, dass sowohl der Besuch des Waldvierteles im September 2015 und heuer der des Ateliers von Lena Hoschek von den Clubschwestern so gerne angenommen wurde.
Das Atelier und die Arbeitsweise einer international erfolgreichen österreichischen Designerin kennenzulernen, die mutig, talentiert und geschäftstüchtig auf allen wichtigen Laufstegen Europas vertreten ist, war vor allem für die jungen Clubschwestern vorbildhaft.
Marianne Reisinger, Vizepräsidentin Ost

mehr...

1 ••192021