Presseaussendungen

page-4_img06.jpgunter page-4_img06.jpg
page-4_img08.jpgpage-2_img06.jpg
12.06.2016

Das Book-Buddy-Programm 1

SI unterstützt die Lese-Initiative

Am 8.9.2016 jährte sich zum 50sten Mal der Internationale Tag des Analphabetismus. An diesem Tag ging von der Präsidentin der Europäischen Föderation eine Pressemitteilung hinaus. Sie kündigte an, dass Soroptimist International Europa (SIE), die größte Föderation der weltweiten Organisation von berufstätigen Frauen, eine Partnerschaft mit der niederländischen Organisation „My Book Buddy“(MBB) eingegangen ist, um benachteiligten Frauen und Mädchen weltweit einen verbesserten Zugang zu Büchern gewährleisten zu können und somit gemeinsam Analphabetismus bekämpfen zu können.

Mit ungefähr 34.000 Frauen in mehr als 1.250 Clubs in 62 Ländern in Europa, Afrika, dem Mittleren Osten und kleinen Teilen der Karibik wird SIE MBB unterstützen, Schulen und Flüchtlingslager zu finden, die von dem einzigartigen System, das MBB betreibt, profitieren können. Das Konzept der niederländischen Organisation engagiert sich, „Book Cases“, also Bücherkästen mit Büchern für Kinder im Alter von 6-12 Jahren in Schulen und Flüchtlingslagern aufzustellen. Weiters trainiert MBB Lehrer, die Bücher des Book Cases in Form eines Ausleihesystems zu verwalten, um den Kindern zu ermöglichen, die Bücher mit nach Hause zu nehmen und dort zu lesen. Das bietet die Möglichkeit, auch anderen Familienmitgliedern den Zugang zu Büchern zu verschaffen und deren Lesefähigkeit zu verbessern. Überdies erwerben die Lehrer mit dem Leihesystem von MBB Zusatzqualifikationen.

Soroptimistinnen in der Europäischen Föderation wollen Gelder aufstellen, um dieses Leihsystem und die Bücher zu finanzieren. Eine Idee ist es, Leseveranstaltungen in lokalen Schulen oder anderen Rahmen unter dem Motto: “Kinder lesen für Kinder, die Bücher benötigen, um lesen zu können“ zu veranstalten.

 

xxx1