News

18.09.2018

Frauen stehen für einander ein

Der Soro-Spirit wurde beim Deutschsprachigen Freundschaftstreffen 2018 spürbar

Menschenrechte, Erfolgsgeschichten, Lebenssituationen, ein wenig Beseeltheit und Finger, die sich zielgenau in Problempunkte des 21. Jahrhunderts legten – das war das  Deutschsprachige Freundschaftstreffen 2018 in der Südoststeiermark.

- (c) gg
- (c) gg

Abgesehen von fast 200 Teilnehmerinnen aus Österreich konnte das Org-Team aus den Clubs Südburgenland-Stegersbach und Juvenilia Südburgenland  unter der Leitung von Eva Hamker CS aus sieben weiteren Ländern begrüßen:  Gäste kamen aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Liechtenstein, der Schweiz, Ungarn und den USA.

Zur Eröffnung erklang die Soro-Fanfare, komponiert von CS Blazenka Arnic vom Club Wien-Belvedere.
SI-Präsidentin Mariet Verhoef-Cohen ließ sich aus den Niederlanden „überspielen“,  Föderations-Präsidentin Renata Trottmann nahm am Treffen teil, ebenso die aktuelle Präsidentin der deutschen SI Union, Gabriele Zorn, die schweizer Past-Präsidentin Catherine Scheurer-Tribolet und die schweizer Gouverneurin Ursula Jutzi.
Der Freitagabend war dem Kennenlernen und Wiedersehen gewidmet, Samstag war der konzentrierten Arbeit vorbehalten. Abends wurde – im Beisein von Frauenministerin Juliane Bogner-Strauß der Soroptimistpreis der Österreichischen Union 2018 an  Irene Promussas für Lobby4Kids und Luzia Artmüller für Mission:Possible  überreicht. Sonntag  stellte die schweizer Filmemacherin Barbara Miller  ihr eben in Locarno vorgestelltes Werk #Female Pleasure vor, eine Dokumentation über das Negieren und Unterdrücken weiblicher Sexualität.  Den Abschluss bildete die Übergabe der österreichischen Präsidentschaft von Renate Magerle zu Marcella Sigmund-Graff.
Das  Deutschsprachige Freundschaftstreffen 2020 wird in Kiel (D) stattfinden, wozu alle anwesenden und interessierten CS herzlich eingeladen wurden.


Details zu Programm und Unterlagen zu den Vorträgen findet ihr hier im Downloadbereich und auf dft.soroptimist.at im Kapitel NEWS, Bilder ebendort in der Galerie.

mehr...

17.09.2018

Sommerspiele 2018

wieder eine gelungene Veranstaltung

Charity-Veranstaltung der Soroptimistinnen Melk in der Wachauarena Melk (22.6.2018)


Bild 1: Soroptimistinnen Club Melk Colomania
Bild 1: Soroptimistinnen Club Melk Colomania

Bereits zum 7. Mal luden die Soroptimistinnen des Clubs Melk Colomania zu einer Charity-Veranstaltung im Rahmen der Melker Sommerspiele. Mehr als 400 Gäste erlebten mit einer Aufführung von „Luzifer“ einen beeindruckenden Theaterabend vor der wunderbaren Kulisse des Stifts Melk. Mit dem Reinerlös des Abends wird drei Kindern die Teilnahme an der Friedensflotte Mirno More 2018 ermöglicht, die im September von der kroatischen Küste aus in See stechen wird. Durch das gemeinsame Leben an Bord lernen die Kinder gegenseitige Akzeptanz und ein friedliches Miteinander, wobei sie von sozialpädagogisch und psychologisch geschulten Erwachsenen begleitet werden. Der Club bedankte sich bei der Tischlerei Melk Kulturwerkstatt, bei Sponsoren und bei den Gästen, die durch ihren Besuch das Projekt unterstützten.



Bild 1: Soroptimistinnen Club Melk Colomania

mehr...
Luzifer 2018 124.JPG

12.09.2018

Willkommen im Thermen- & Vulkanland der Oststeiermark

zum Deutschsprachigen Freundschaftstreffen 2018 der Österreichischen Union!

Auf dft.soroptimist.at können auch die Daheimgebliebenen miterleben, was sich an dem Wochenende 14. bis 16. September 2018 ereignet.

Deutschsprachiges Freundschaftstreffen 2018 in Loipersdorf
Deutschsprachiges Freundschaftstreffen 2018 in Loipersdorf

Das Treffen trägt den Titel FRAUENRECHTE SIND MENSCHENRECHTE

Eine hochkarätige Referentinnenrunde stellt sich den 240 Teilnehmerinnen im Congress Loipersdorf in der Oststeiermark vor. Neben unserer Föderationspräsidentin Renata Trottmann erleben Soroptimistinnen, die aus Deutschland, Schweiz, Liechtenstein, Belgien, Frankreich, Ungarn, allen Bundesländern Österreichs und sogar aus Kalifornien anreisen, anregende Diskussionen mit Dr.in Luise Vieeider aus Südtirol, Dr.in Anne Koch, sie ist Leiterin der Religious Studies Universität Salzburg, Dr.in Marianne Schulze, Menschenrechtskonsulentin in Wien, Martha Schultz, WKÖ-Vizepräsidentin. Eva Rossmann liest aus ihrem Buch „Patrioten“, Dr.in Edit Schlaffer - Preisträgerin des Friedenspreises Soroptimist Europe berichtet über die „Mütterschulen“, Mag.a Aloisia Wörgetter lädt ein zur 5. Weltfrauenkonferenz 2020 und in die Welt der Düfte entführt Dr.in Ute Seper.   
Ein Höhepunkt jagt den anderen: Eine fantastische Bilderausstellung hat die international tätige Fotografin Elfie Semotan für uns zusammengestellt, danach überreicht Frauenministerin Dr.in Juliane Bogner-Strauß den Soroptimistpreis 2018 der Österr. Union und am Sonntag erleben wir die Österreich-Premiere des Films „#Female Pleasure“, der Schweizer Regisseurin Barbara Miller. Der Sonntag bringt nach einem Vortrag der Gendermedizinerin Dr.in Jeannette Strametz-Juranek die Überraschung wo und wann das DFT 2020 in Deutschland stattfinden wird und endet mit der Übergabe der Unions-Präsidentschaft von Renate Magerle an Marcella Sigmund-Graff.
Auch Zeit für das Knüpfen und Pflegen soroptimistischer Freundschaften bleibt, wenn am Freitag zwei soroptimistische Weinbäuerinnen bei einer typisch steirischen Buschenschank die besten Weine der Region präsentieren.


Eva Hamker - Sonderbeauftragte der Union für das DFT 2018

mehr...

11.09.2018

Es war ein Leben für die Kunst

Nachruf für unsere Clubschwester Ilse Mayr, Soroptimist International Club Klagenfurt am Wörthersee

Sie war die Grande Dame der bildenden Kunst Kärntens. Am 11. August 2018 verstarb Ilse Mayr in 98. Lebensjahr.

Mit vielen anderen trauern auch die Klagenfurter Soroptimistinnen. Ilse Mayr war seit 1973 eine treue und engagierte Clubschwester. Durch ihren künstlerischen Einfluss, gestaltete sie unser Clubleben prägend mit. Noch im Herbst 2017 hat sie aus Anlass '100 Jahre Frauenwahlrecht in Kärnten' ihr letztes großes Auftragswerk vollendet: 104 gezeichnete Portraits verdienter Kärntnerinnen stammten aus Ilse Mayrs Feder, Maria Lassnig, Gräfin Elvine de La Tour und Ingeborg Bachmann sind im zeitgeschichtlichen Buchdokument vertreten. Die herausragende Fähigkeit , Menschenbilder in Portraits einzufangen , war wohl ausschlaggebend für diesen ehrenvollen Auftrag . Mit dem Tod von Ilse Mayr endet ein intensives Leben für die Kunst. Ilse wird auch uns allen sehr fehlen.

mehr...

06.09.2018

Aloha Hawaii

Trommelworkshop für Kinder mit besonderen Bedürfnissen

Die Hawaiianische Band Quadraphonix, die auf persönliche Einladung von Dr. Martina Augl und des Soroptimist Club Innsbruck in Innsbruck ein Benefizkonzert im Kulturgasthaus Bierstindl gaben, veranstaltete im Rahmen ihres Tirol-Aufenthaltes auch einen Trommelworkshop für Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen.

Band Quadraphonix Hawaii
Band Quadraphonix Hawaii

Primaria Univ.Prof.in Dr.in Kathrin Sevecke ermöglichte diesen Nachmittag in den Räumlichkeiten des Hauses 6 der Tirol Kliniken in Hall. Kinder und Jugendliche der Klinik, aber auch Kinder und Mütter aus dem Haus Liah der Solidarität Igls, die von TSD Heimleiterin Jennifer Hausberger begleitet wurden, nahmen an diesem Workshop teil.


Der Schlagzeuger der Band, Jonathan Heraux, führte zunächst Congas, Rahmentrommeln, Xylophon, Schellenring vor, erklärte die Grundrhythmen und lud dann alle zum Trommeln, Erfinden eigener Trommelsequenzen und nach einer Capoeira Tanzeinlage durch Eli Clemens sogar zum Tanzen ein.

Auch bei diesem Workshop hat sich wieder einmal gezeigt, dass Trommeln eine der sozialsten Form des Musizierens ist: Alle sind darauf ausgerichtet zur selben Zeit dasselbe zu tun, damit ein Rhythmus in Fluss kommt. Wenn zwei oder drei Stimmen, in diesem Fall Trommeln, noch dazu kommen, entstehen verschiedene Teams, die zusammenarbeiten und auf einander hören müssen, damit der Rhythmus so klingt, als wäre er von einem Einzigen gespielt.


Während die einen das Trommeln zum Abbau der eigenen Aggressionen nutzen, hilft den anderen das Trommeln dabei, in die eigene Kraft zu kommen. Das Wichtigste war bei diesem Kurz-Workshop der Spaß und der Ausdruck der eigenen Gefühle. Der Band Quadraphonix war es zudem ein besonderes Anliegen, mit diesem Workshop den Kindern und Jugendlichen Musik auf sehr intuitive Weise näherzubringen und in dem/der ein oder anderen die Passion für Musik zu wecken.


Ein herzliches Dankeschön an die Band Quadraphonix und den Sänger Ismael Wonder! Mahalo!

mehr...
IMG_7663.jpgIMG_7677.jpg